Zum Inhalt springen

Das 46. Meiendorf Musiziert – Endlich wieder live und mit Publikum

    Nach 2 Jahren des Durchhaltens mithilfe von Streaming und nur wenigen geladenen Gästen, durften wir alle wieder aufatmen – diesmal konnten alle Teilnehmer*innen endlich wieder vor öffentlichem Publikum spielen!


    Die Aussicht darauf hat wohl auch viele Zuhörer ermuntert, am Freitagabend zu kommen, denn der Saal war besonders gut gefüllt mit neugierigen Eltern, Schüler*innen und Kolleg*innen. Das Publikum lauschte zweieinhalb Stunden lang gespannt den einzelnen Künstler*innen und bedachte die Musiker*innen mit immer reichlichem, manchmal auch frenetischem Applaus. Dazu hatte es auch allen Grund, denn die Vielfalt der Beiträge war nicht nur enorm groß, sondern die Qualität vieler Auftritte auch sehr überzeugend. So führte Frau Töller freundlich durch ein außergewöhnliches Programm, für das sich sogar mehrere Ensembles zusammengefunden hatten.


    Neben vielfältigen und anspruchsvollen Pianowerken waren ein Violinquartett, und -Duo, ein Saxophon Duo, eine Combo aus Klavier, Alt-Sax und Cajon, ein Duett mit Querflöte und Oboe zu hören, aber auch Klarinette, Cello und Solo-Gitarre lockten mit wunderbaren Klängen. Und kaum zu glauben, aber wahr: Seit vielen Jahren das erste Mal wieder hat sich in unserer Schule eine Band gegründet: STRIKEOUT rockte und grungte uns am Ende des Programmes mit Nirvana, Greenday und Co. mit Schmackes aus dem Konzertsaal.

    Danke an alle Teilnehmer*innen für ein besonders tolles Konzert!


    Tanja Weniger